Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Kompensierende Lohndifferentiale auf Segmentierten Arbeitsmärkten

39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Über 200 Jahre sind vergangen, seit Adam Smith die Theorie der Kompensierenden Lohndifferentiale... mehr

Über 200 Jahre sind vergangen, seit Adam Smith die Theorie der Kompensierenden Lohndifferentiale beschrieb. Obwohl die Theorie eine ebenso einfache wie bestechende Erklärung für den mit Arbeitsplatzmerkmalen verbundenen Lohn bietet, sind die empirischen Befunde widersprüchlich. Warum also verdienen Arbeitnehmer mit nachteiligen Arbeitsbedingungen weniger und nicht mehr? Die Theorie der Kompensierenden Lohndifferentiale geht von einem vollkommenen Arbeitsmarkt aus, der in der Realität nicht anzutreffen ist. Der vorgestellte Ansatz besteht darin, einige der Annahmen aufzuheben. Dadurch resultiert ein Segmentierter Arbeitsmarkt mit segmentspezifischen Lohnmechanismen, die modelltheoretisch erläutert werden. Empirisch zeigt sich, dass mit zunehmender Annäherung an vollkommene Arbeitsmärkte die Lohndifferentiale eher den Vorhersagen von Adam Smith entsprechen. Da die meisten Segmente aber nicht die Annahmen der Theorie erfüllen, ergibt sich auf dem gesamten Arbeitsmarkt ein gewichtetes Mittel von Lohndifferentialen, das negativ für nachteilige Arbeitsbedingungen ist.

Fachbereich: Wirtschaftswissenschaft
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen (0)
Für diesen Artikel liegen noch keine Bewertungen vor Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen